Reiserecht

Wer einmal eine Reise tut.....!

 

Haben Sie gerade eine Reise hinter sich, die die an sich schönste Zeit im Jahr zu einem Alptraum hat werden lassen? Haben Sie Stunden auf dem Flughafen verbracht, weil Ihr Flieger Verspätung hatte oder gar annulliert wurde? Entsprach das gebuchte Hotel in keiner Weise den Katalogangaben? Ging Ihr Koffer verloren?

 

Ich kann Ihnen zwar keine ungestörte Erholungszeit zurückgeben, dafür sorge ich aber zumindest für diejenige Entschädigung, die Ihnen zusteht. Reiseveranstalter und Fluggesellschaften zahlen in den seltensten Fällen freiwillig und wenn, dann auch nicht in der Ihnen zustehenden Höhe. Zwar werden immer wieder gerne von Reiseveranstaltern Reisegutscheine ausgegeben, die den Reisekunden dazu bewegen sollen, trotz des verlorenen Urlaubs wieder mit dem selben Veranstalter zu verreisen. Was die wenigsten aber wissen ist, dass der Reiseveranstalter den Schaden nicht in Form eines Gutscheins zu entschädigen, sondern diesen in Form von Geld zu erstatten hat. 

 

Da im Reiserecht zwingend Fristen eingehalten werden müssen, innerhalb dieser Ansprüche geltend gemacht werden müssen, empfiehlt es sich schnellst möglich nach Reiserückkehr einen Anwalt zu konsultieren, um sich zu den rechtlichen Möglichkeiten innerhalb der bestehenden Fristen beraten zu lassen.

 

Zu meinen Leistungen in diesem Bereich:

 

  • Reisepreisminderung
  • Reiserücktritt
  • Schadensersatz bei Flugverspätung/Flugannulierung
  • Fluggastrechte
  • Insolvenz des Reiseveranstalters